A tribute to art, experimental and perforiming arts music

Experimental art music

Eine Zeitreise durch die Geschichte der elektronischen Musik

Gepostet von am 31/01/2016

Es sind schon einige Jahre vergangen seit der letzten wirklichen Neuveröffentlichung des Eletronic-Music Pioniers Jean Michel Jarre. Nach seinem eher mäßig erfolgreichen Album Teo & Tea im Jahr 2007 herrschte bis zu diesem Jahr – sieht man von einigen Best-Of und Essentials-Alben sowie der Neuauflage des Klassikers Oxygen ab – Funkstille.

Am 16. Oktober erschien nun nach langer Wartezeit endlich wieder ein neues Album des französischen Elektronik-Musikers. Electronica Part 1: Time Machine ist der erste Teil eines auf zwei Alben gesplitteten Projekts. In diesem hat Jarre mit verschiedenen andere Größen der elektronischen Musik aus den letzten Jahrzehnten zusammengearbeitet. Auf dem ersten Album sind dabei beispielsweise Songs aus der gemeinsamen Arbeit mit Moby, Air, Pete Townsend oder auch Tangerine Dream – bei welcher auch Konrad Schnitzler in den 70er Jahren mitspielte – zu hören.

Ob das Ergebnis nun wirklich eine Zeitreise durch die elektronische Musik der letzten Jahrzehnte darstellt, darüber kann man freilich diskutieren. Auch wenn die Musiker die elektronische Musik der vergangenen 40 Jahre geprägt haben, so ist der Charakter der Songs auf Electronica eher modern. Man könnte auch sagen zeitlos. Sieht man vielleicht von Lang Lang ab – wo man sich fragt was sein Beitrag zur Entwicklung elektronischer Musik eigentlich war – dessen Song eher etwas eintönig dahintreibt sind für das erste Album 15 starke Songs entstanden, die Lust auf mehr machen. Der zweite Teil erscheint im April diesen Jahres.

maxresdefault

Läs Mer

Die Top 5 Electronic Music-Alben

Gepostet von am 04/11/2015

Wer kennt sie nicht, die Reihe der 1001 Bücher die Sie lesen sollten, Musik die Sie hören sollten oder Orte an die Sie reisen sollten bevor das Leben vorbei ist. Eine solche Liste ließe sich sicher auch mit 1001 Electronic Music Alben die Sie hören sollten fortsetzen. Inwieweit solche Auflistungen sinnvoll sind, darüber lässt sich vortrefflich streiten. Wer hat schon Zeit und Muße sich so viele Alben anzuhören. Zudem sind die Geschmäcker doch sehr verschieden und folglich der Ausschuss bei einer derart großen Zahl an Alben entsprechend groß.

Viel praktischer sind dafür kurze Top 5 oder Top 10-Listen. Wenn auch sehr selektiv, bilden Sie doch eine gut übersichtliche Menge und damit eine viel bessere Diskussionsgrundlage. Und auf keine andere Weise lässt sich neue Musik so gut entdecken wie durch Diskussionen mit anderen Musikfreunden. Daher sei die die Diskussionsrunde mit dieser (subjektiven) Auswahl der besten 5 Alben mit elektronischer Musik (in einer bewusst weiten Definition) aller Zeiten.

Platz 5

Radiohead – Kid A

Der einzigartige Radiohead-Sound wird noch elektronischer. Tolle Songs mit tollen Ideen.

Platz 4

Aphex Twin – Selected Ambient Works 85-92

Ambient? Nein, Techno at its best.

Platz 3

Daft Punk – Homework

Die Songs des französischen Duos sind inzwischen zu Hymnen geworden. Absolute Klassiker

Platz 2:

Jean Michel Jarre – Zoolook

Meiner Meinung nach das abwechslungsreichste und spannendste Album des französischen Elektro-Pioniers.

Platz 1

Kraftwerk_-_Autobahn,_Düsseldorf_2013

Kraftwerk – Autobahn

Radikal und Unerreicht.

 

Läs Mer

Tangerine Dream

Gepostet von am 01/11/2015

1043017Einige der bahnbrechendsten Bands auf dem Gebiet der elektronischen Musik kamen aus Deutschland, man denke nur an Kraftwerk oder auch Tangerine Dream. Ihre Musik hat Bands und Künstler auf der ganzen Welt beeinflusst. Auch populäre Musiker wie beispielsweise Steven Wilson
beziehen sich bei Ihren Songs auf die Musik von Pionieren wie Tangerine Dream.

Von 1969 bis 1971 war auch Conrad Schnitzler Mitglied der deutschen Elektro-Band. Schnitzer stieß damit zwei Jahre nach der Gründung zu der Band um die Musiker Edgar Froese und Klaus Schulze. Zusammen mit Volker Hombach, Lanse Hapshash, Kurt Herkenberg entstand die Musik die später unter dem Titel Electronic Meditation herauskam.

Schnitzler verließ die Gruppe ebenso wie Schulze kurz darauf wieder. Dennoch entwickelte sich Tangerine Dream in den Jahren danach zu einer der einflussreichsten Musikformationen der Welt, die heute auf einer Stufe mit Künstlern wie Frank Zappa steht und Bands wie Pink Floyd und andere Progressive Rock Bands beeinflusste.

Zwar wird die Musik von Tangerine Dream häufig unter dem Label New Age eingeordnet (in dieser Kategorie erhielt die Band sogar eine Grammy Nominierung) jedoch steht ihre Musik oft zwischen verschiedenen Genres wie Progressive Rock, Ambient oder Symphonic Rock.

Die Band setzte ihr musikalisches Engagement bis in die Gegenwart fort auch wenn der Kopf der Band Edgar Froese in diesem Jahr verstarb. Tangerine Dream ist heute vielleicht nicht mehr so innovativ und einflussreich wie in der Vergangenheit. Jedoch lohnt es sich noch immer die Alben der Band zu entdecken.

Läs Mer