A tribute to art, experimental and perforiming arts music

Experimental art music

Kluster

Kluster ist eine der ersten Bands im Bereich der elektronischen Musik und wurde von Conrad Schnitzler im Jahre 1969 in West-Berlin gegründet. 3 Jahre lang arbeitete Schnitzler mit verschiedenen Bandmitgliedern. Ursprünglich bestand die Gruppe jedoch aus Conrad Schnitzler, Hans-Joachim Roedelius und Dieter Moebius. Klaus Freudigmann und Wolfgang Seidel haben jedoch im Laufe der Jahre kontinuierlich für Kluster gearbeitet.
Conrad Schnitzlers Idee hinter Kluster war es, eine Musik seiner eigenen Vorstellung zu kreieren. Die Musik sollte einzigartig sein, sich also von Folk-, Rock- und Popmusik abheben. Die Grundidee war es, Töne ohne Melodie herzustellen. Die erzeugten Töne erinnern jedoch eher an Industrielärm. Der Name Kluster steht nicht nur für den Namen der Band, sondern dient auch als Symbol für diese einzigartige Art von Musik. 1970 veröffentlichte die Band zwei Alben unter dem Namen „Klopfzeichen“ und „Zwei Osterei“. „Eruption“ ist die dritte und letzte Kluster-LP und erschien 1971 unter dem Albumtitel „Schwarz“. Als private Edition mussten die Bandmitglieder die Kosten für die Veröffentlichung selbst tragen. Dieses Risiko war den beiden anderen Bandmitgliedern zu hoch, Schnitzlers Wille war jedoch nicht zu brechen und so trug er die Kosten für die Herstellung von 200 LPs selbst.
„Eruption“ unterscheidet sich von den anderen zwei Alben vor allem darin, dass dieses Album keinen gesprochen Text beinhaltet. Zudem erscheinen „Klopfzeichen“ und „Zwei Osterei“ extrem improvisiert. Kluster ist es mit „Eruption“ gelungen, den Höhepunkt der musikalischen Ausdruckskraft zu erreichen. Neben langen und leisen Einlagen, die das Gefühl von absoluter Leere vermitteln, gibt es auch düstere Einlagen, die beispielsweise an Zornausbrüche erinnern.

Die Musik von Kluster ist alles andere als konventionell und ist sicher nicht der Geschmack von jedermann. Im Jahr 2007 wurde jedoch ein neues Kluster-Album veröffentlich – The Global Playing. Ein einzigartiges Konzept, bei dem die Artisten gemeinsam spielen, ohne am gleichen Ort zu sein.

(Visited 91 times, 1 visits today)